Mitarbeiterinterviews

Wer sind Deine zukünftigen Kollegen? Wie sind sie zu uns gekommen und wie sieht ein typischer Arbeitsalltag aus?

Hier geben Dir TRIACOS Mitarbeiter einen kleinen Einblick in ihre Abteilung, Projekte und Aufgaben. 

EWM

Daniel

Division Manager SAP EWM

Bei TRIACOS seit 2019

"Wenn ein SAP System live geht und an den Kunden übergeben wird, ist das für das ganze Team ein Highlight."

Erfahre mehr über Daniel

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen?

Ich bin über einen normalen Bewerberprozess als Projektleiter zu TRIACOS gekommen. Vor einem Jahr habe ich dann die Leitung des Bereichs SAP EWM übernommen.

Was zeichnet Dich als Person aus?

Ich bin sehr strukturiert, und besonders wichtig ist für mich eine lösungsorientierte Herangehensweise an Problemstellungen.

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Die abwechslungsreiche Arbeit mit Kunden und dem Team aus Entwicklern und Beratern. Wenn ein SAP System live geht und an den Kunden übergeben wird, ist das natürlich für das ganze Team immer ein Highlight.

Worauf legst Du in Deinem Berufsumfeld am meisten wert?

Auf eine offene und transparente Kommunikation mit dem Team und dem Kunden sowie die gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung! 

Auf was könntest Du in der Arbeit niemals verzichten?

Kaffee, mein Notebook und in Zeiten von Home-Office eine stabile Internetverbindung.

EWM

Christin 

Consultant SAP EWM 

Bei TRIACOS seit 2019

"Es wird nie langweilig, und man kann von Kunde zu Kunde etwas Neues dazulernen." 

Erfahre mehr über Christin

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?

In der Projektarbeit zählt die individuelle Kundenberatung zu meinen Aufgaben. Im EWM Bereich finden wir zusammen mit dem Kunden eine systematische Lösung zur Umsetzung seiner logistischen Bereiche, wie z. B. Wareneingang, Warenausgang oder Lagerung. Während der Spezifikationsphase der Kundenprozesse sowie der Test- und Implementierungsphase ist man als EWM-Berater auch beim Kunden vor Ort, um die eigenständig getätigten Einstellungen im System nach den Kundenvorgaben zu testen und das Ergebnis live mitzuerleben. 

Was ist für Dich das spannendste an diesem Job?

Das spannendste in der EWM Beratung ist zu sehen, welche Auswirkungen die Systemeinstellungen nach den individuellen Bedürfnissen des Kunden in der Praxis haben.

Was gefällt Dir besonders? 

Es wird nie langweilig, und man kann von Kunde zu Kunde etwas Neues dazulernen. 

 

MES

Dominik

Division Manager SAP Manufacturing 

Bei TRIACOS seit 2014

"Die erfolgreiche Umsetzung von digitalen Lösungen mit unseren Kunden machen mir besonders Spaß."

Erfahre mehr über Dominik

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen?

Im Studium zum Wirtschaftsingenieur und im anschließendem MBA Studium bin ich bereits immer wieder mit SAP Themen in Berührung gekommen. Durch den begleitenden SAP Kurs während meines Studiums bin ich dann zu TRIACOS gekommen.

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Die Führung und Weiterentwicklung meines Teams sowie die gemeinsame erfolgreiche Umsetzung von digitalen Lösungen mit unseren Kunden machen mir besonders Spaß.

Worauf legst Du in Deinem Berufsumfeld am meisten wert?

Verlässliche und wertschätzende Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden.

MES

Josef

Consultant SAP MES 

Bei TRIACOS seit 2019

"Ich bin immer noch fasziniert davon, wie in der Produktion der Unternehmen die verschiedenen Maschinen wie ein gut gestimmtes Orchester zusammenarbeiten."

Erfahre mehr über Josef

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen?

Auf einer Jobmesse in Regensburg bin ich mit meinen jetzigen Kollegen aus dem MES-Bereich ins Gespräch gekommen. Da wir uns dort schon gegenseitig gut verstanden haben, flog bei TRIACOS bald darauf eine Bewerbung von mir ins Haus. 

Wie sieht ein typischer Tag bei Dir aus?

Den typischen Arbeitstag gibt es so bei mir nicht, das kommt ganz auf die Projektphase an. Mal ist man beim Kunden und ermittelt im gemeinsamen Workshop dessen Anforderungen und Wünsche an das Projekt oder bespricht den aktuellen Projektstatus. Mal arbeitet man Hand in Hand mit Entwicklern der Arbeitsgruppe zusammen, um Lösungen zu finden, und mal dokumentiert man das bisher Gemachte schriftlich. Vieles dreht sich also um Kommunikation, aber gelegentlich gibt es auch Phasen, wo man sich alleine in ein Problem reinfuchsen kann und darf.

Was ist das spannendste an Deinem Job?

Ich bin immer noch fasziniert davon, wie in der Produktion der Unternehmen die verschiedenen Maschinen wie ein gut gestimmtes Orchester zusammenarbeiten. Wenn dasselbe dann auch am Ende bei den Daten passiert, die ein MES verwaltet, dann ist das ein sehr gutes Gefühl. 

Was ist immer in Deiner Reichweite?

Ein Bild von meiner Frau und Kind, Kaffee, und natürlich Maus und Tastatur - wie es sich für einen ITler gehört. 

 

 

 

MES

Christian

Software Engineer SAP MES 

Bei TRIACOS seit 2017

"Ich war sofort von der familiären Atmosphäre von TRIACOS begeistert."
 

Erfahre mehr über Christian

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen?

Als ich damals auf der EDV-Schule in Wiesau meine Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker absolviert habe, wurde meine Schulklasse eingeladen, TRIACOS zu besuchen um die Firma besser kennenzulernen. Ich war sofort von der familiären Atmosphäre begeistert.

Wie sieht ein typischer Tag bei Dir aus?

Mein erster Gang im Büro führt mich zum Wasserkocher. Für viele geht ohne eine Tasse Kaffee morgens gar nichts - ich bevorzuge stattdessen eine Tasse Tee. Als zweites werden die Mails gecheckt und beantwortet. Nach der Abstimmung mit meinem Projektleiter geht es weiter mit den Kundenprojekten. Hierbei arbeite ich in der SAP MII (Manufacturing Integration and Intelligence) Workbench. Das ist eine Entwicklungsumgebung im SAP MII - grob gesagt ist sie ein Bestandteil vom SAP MES. Hier entwickle ich für das Back- und Frontend. Dazwischen gibt's immer wieder Status Meetings sowie Skype Calls mit den anderen Projektmitgliedern und natürlich den Kunden.

Was hast Du immer griffbereit?

Mein Headset, damit ich Skype-Anrufe sofort annehmen kann. 

Was ist immer auf Deinem Schreibtisch?

Meine Teetasse sowie Nervennahrung, wenn es mal stressiger werden sollte. 
 

 

ERP

Fabian

Division Manager SAP ERP 

Bei TRIACOS seit 2010

"Durch spannende Aufgabenfelder kann ich mich immer weiterentwickeln."

Erfahre mehr über Fabian

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen?

Während meiner Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit der Prozessoptimierung bei einem Versandhändler und wurde so auf die Tätigkeiten in der Unternehmensberatung aufmerksam. Mein Professor erwähnte, dass es hier in der Region ein Beratungshaus gibt, das sich mit Prozessoptimierungen, Softwareeinführung und Beratung in SAP spezialisiert hat. Nach einem Gespräch habe ich dann als Junior Berater für SAP SD begonnen.

Was zeichnet Dich als Person aus?
Das sind typische oberpfälzer Eigenschaften wie Bodenständigkeit, Loyalität und Heimatverbundenheit. Das zeigt sich auch darin, dass ich mittlerweile seit 10 Jahren bei TRIACOS bin.

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?
Es ist sicher die Abwechslung, die das Projektgeschäft mit sich bringt: Mit SAP hat man die Möglichkeit, in fast allen Branchen tätig zu sein. und bei den Kunden trifft man immer wieder auf neue Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt. Und dann natürlich das Ganze bei einem regionalen Arbeitgeber machen zu dürfen, bei dem ich mich persönlich mit spannenden Aufgabenfeldern immer weiterentwickeln kann.

Worauf legst Du in Deinem Berufsumfeld am meisten wert? 
Ein respektvoller Umgang sowohl mit Kollegen als auch Kunden ist mir am wichtigsten. Auch wenn Projekte immer unter einem gewissen Zeit-, Kosten- und Qualitätsdruck stehen, sollte dieser Faktor nicht vernachlässigt werden.

Auf was könntest Du in der Arbeit niemals verzichten?
Auf guten Kaffee kann ich schwer verzichten.

ERP

Lukas

Consultant SAP ERP 

Bei TRIACOS seit 2017

"Neben den Consulting-Tätigkeiten behalte ich als Projektleiter den Überblick."

Erfahre mehr über Lukas

Wie bist Du zu TRIACOS gekommen? 

Im Rahmen eines SAP Kurses an der Hochschule wurde ich zu TRIACOS eingeladen. Bei der Gelegenheit konnte ich die Firma und das SAP Projektgeschäft kennenlernen.

Wie sieht ein typischer Tag bei Dir aus?

Für alle Kaffeeliebhaber undenkbar, aber ich stürze mich morgens gleich in die Arbeit - für einen Kaffee nehme ich mir später noch Zeit. Neben den Consulting-Tätigkeiten behalte ich als Projektleiter den Überblick und bin dadurch die Schnittstelle zu dem Kunden. Man kann sich bestimmt schon denken, dass der Tag dementsprechend von intensivem fachlichem Austausch mit meinen Kollegen begleitet wird. 

Wofür bist Du bei TRIACOS bekannt?

Für Spezialitäten vom Konditor, egal ob eine Torte oder Pralinen. Mein Vater ist nämlich Konditormeister, und da bringe ich meinen Kollegen auch mal was Leckeres mit. Glücklicherweise liegt sein Geschäft auch noch auf dem Arbeitsweg, damit ich mir immer etwas Frisches zum Frühstück mitnehmen kann. 

 

Sales

Michael

Sales

Bei TRIACOS seit 2020

"Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, daher wird es nie langweilig."

Erfahre mehr über Michael

Wie bist du zu TRIACOS gekommen?

Ich war vorher bereits als externer Vertriebscoach u.a. für TRIACOS tätig. Durch ein Gespräch mit dem Geschäftsführer bin ich dann offiziell zu TRIACOS in den Vertrieb gekommen.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Typische Tage gibt es im Vertrieb eigentlich nicht - was ich aber sehr gut finde, so wird es nie langweilig! Viel ist aber geprägt von externer und interner Kommunikation und Koordination. 

Spannendste am Job?

Spannend ist es, dass die Ausrichtung des Vertriebs auf die Kunden und Projekten abgestimmt werden muss. Auch eine große Herausforderung ist es, wenn die Kalkulation von größeren Projekten ansteht - da ist eine enge Abstimmung zwischen allen Beteiligten gefordert. 

Was machst du als Ausgleich zur Arbeit? 
In meiner Freizeit spiele ich gerne Golf und verbringe gerne Zeit in der Natur, um zu entspannen. 

Was ist immer in/auf deinem Schreibtisch?
Verschiedene bunte Stifte, um wichtige Informationen direkt aufzuschreiben.
 

 

 

Du möchtest Teil unseres Teams werden? Dann schau auf unserer Karriereseite vorbei!

Follow us: