Produktionsplanung für Prozessindustrie SAP PP-PI
(SAP Production Planning for Process Industry)

Die Komponente SAP PP-PI (Produktionsplanung für Prozessindustrie) wird vor allem in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in der Kunststoff-, Nahrungs- und Genussmittelindustrie verwendet.

SAP PP-PI ist sowohl horizontal in angrenzende SAP-Komponenten wie beispielsweise SAP SD (Sales and Distribution) und SAP QM (Quality Management), als auch vertikal in die Herstellungsebene integriert.

Somit vereint SAP PP-PI alle Ebenen, angefangen von der Planung bis hin zur Abwicklung des Herstellungsprozesses auf Shopfloor-Ebene und schafft dadurch eine Transparenz entlang der gesamten Supply Chain. Durch die sowohl horizontale als auch vertikale Integration kann schnell auf Ausnahmesituationen reagiert und so wertvolle Wettbewerbsvorteile gesichert werden.

SAP PP-PI differenziert sich von SAP PP hinsichtlich des Einsatzgebietes. SAP PP wird überwiegend in der diskreten Fertigung eingesetzt, wohingegen SAP PP-PI ausschließlich in der Prozessindustrie angewendet wird. Außerdem unterscheidet sich SAP PP-PI und SAP PP bezüglich der Auftragsabwicklungs- und Stammdatenstruktur. Hier gibt es sowohl begriffliche als auch funktionale Unterschiede.

Funktionsbereiche SAP Production Planning
for Process Industry (SAP PP-PI)

Die wichtigsten Funktionsbereiche SAP PP-PI (Produktionsplanung für die Prozessindustrie) sind:

  • Absatz- und Produktionsgrobplanung
  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Kapazitätsplanung
  • Bedarfsplanung
  • Abwicklung von Prozessaufträgen
  • Chargenverwaltung

Chargenverwaltung mit SAP PP-PI

Da die Prozessindustrie grundsätzlich chargenorientiert arbeitet, ist die Chargenverwaltung eine der wichtigsten Funktionalitäten von SAP PP-PI. Die Vergabe einer Chargennummer erfolgt in SAP PP-PI spätestens bei der Zugangsbuchung der einzelnen Komponenten in das Lager. Die Charge wird im System über die gesamte logistische Kette geführt, angefangen vom Wareneingang über den Verbrauch der Komponenten bis hin zur Auslieferung der Fertigprodukte.

Triacos bietet SAP PP-PI (Produktionsplanung für Prozessindustrie)

Wir bieten als SAP Generalunternehmer Unterstützung bei der Einführung innovativer SAP Projektlösungen, von der strategischen Zielsetzung über Potential- und Umsetzungsanalyse, Prozessdesign, Implementierung bis hin zur Betreuung im laufenden Betrieb.

Wir beraten individuell in SAP PP-PI (Produktionsplanung für Prozessindustrie). Unser engagiertes Ziel ist es, Ihr Unternehmen mit SAP PP-PI zu unterstützen und Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Nachdem wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Geschäftsprozesse analysiert haben, können wir beginnen, Ihre Prozesse im SAP logisch und wirtschaftlich umzusetzen.

Mit unserem umfangreichen Know-How in SAP PP-PI haben wir unsere Kompetenz bereits in einer Vielzahl von Kundenprojekten unter Beweis gestellt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der SAP Standard durchgehend genutzt werden soll oder eine kundenspezifische und maßgeschneiderte Lösung gefragt ist.

Triacos ermöglicht Ihnen den Blick für das Machbare und das Augenmaß für das Notwendige, um die richtigen Entscheidungen bei der Einführung und Optimierung von SAP PP-PI zu treffen.

SAP - Digitale Supply Chain durch Triacos

Für eine erfolgreiche Projektabwicklung und Digitale Supply Chain liefern wir alle notwendigen Leistungen aus einer Hand.

  • SAP Generalunternehmer 
  • SAP Enterprise Resource Planning (ERP)
  • SAP Supply Chain Management (SCM)
  • SAP Manufacturing (MES)
  • SAP Systemintegration
  • SAP eCommerce (HYBRIS)
  • SAP Basis / SAP Installation / SAP Entwicklung
  • SAP Berechtigungswesen

  • Projektabwicklung als GU
  • Beratung / Strategieberatung
  • Customizing
  • Implementierung
  • Systemintegration
  • Unterstützung Betrieb
  • Support nach Go-Live

Follow us: